Studieren in London?

London genießt weltweit einen exzellenten Ruf und das nicht nur unter Studenten. Gilt sie doch als die vielfältigste und zugleich auch offenste Stadt der Welt, was sich in einer Zahl von über 100.000 internationalen Studenten niederschlägt. Diese kommen aus über 200 Nationen und erhoffen sich einen Abschluss von einer renommierten Londoner Universität. Zu den beliebtesten Studienfächern zählen in London Biologie, Sprachen und Business-Studiengänge.

Vergleich der Universitäten
Die Vielfalt aller möglichen Studiengänge an Londons Universitäten kann sich absolut sehen lassen. Bildquelle: Syda Productions – 454366837 / Shutterstock.com

Auch nach dem Brexit ist London weiterhin für Studenten attraktiv

Studieren ist in, und das ist nicht nur bei Deutschlands Abiturienten der Fall. Bietet es doch auf dem hart umkämpften Arbeitsmarkt im Jahr 2017 wesentlich bessere Chancen, sich gegen die zahlreichen Mitbewerber mit Erfolg durchsetzen zu können. Besonders beliebt ist bei deutschen Top-Abiturienten ein Studium in London, weil sich hier auf weltweiter Ebene einige der besten Universitäten befinden und Abschlüsse von dort entsprechend prestigeträchtig sind. Auch nach dem Brexit-Beschluss hat sich hieran prinzipiell nur sehr wenig geändert. London heißt nach wie vor Studenten aus der ganzen Welt willkommen und deutsche Studenten brauchen immer noch kein Visum. Im Gegenteil sind für sie nach dem Referendum Studiengänge in London durchschnittlich sogar günstiger geworden. Doch London kann mit noch viel mehr als seiner breiten Auswahl an Universitäten überzeugen. Das kulturelle Angebot beinhaltet unter anderem die nachstehenden Highlights in Sachen Sehenswürdigkeiten:

-        Tower of London

-        Palace of Westminster

-        Royal Opera House

-        London Dungeon

Wer sich fragt, welche Universitäten bei den deutschen Studenten in London am beliebtesten sind, wird aus der nachstehenden Tabelle schlau:

Universität Besonderheit
University College London Siebtbeste Universität weltweit
Imperial College London Achtbeste Universität weltweit
King's College London Eine der größten und ältesten Londoner Unis
London School of Economics and Political Science Nummer 35 weltweit
Ansehen bei Studenten
London genießt als Stadt gerade unter Studenten seit langer Zeit einen exzellenten Ruf. Bildquelle: Solomiya Malovana – 605010887 / Shutterstock.com

Studenten können in London über 10.000 Studiengänge belegen

Wer über ein Studium in London nachdenkt und sich fragt, ob der bevorzugte Studiengang bei den Engländern überhaupt im Angebot ist, muss sich in aller Regel keine Sorgen machen. Die Metropole kann nämlich mit über 10.000 Studiengängen aufwarten, wenn man das Angebot aller existierenden Universitäten zusammen betrachtet. Das Portfolio beinhaltet unter anderem Klassiker wie die folgenden:

-        Buchhaltung

-        Jura

-        Marketing

-        Medizin

-        Politik

Beachtenswert ist, dass die Londoner Universitäten aufgrund ihres ausgeprägten Renommees jede Menge Forschungsgelder für sich beanspruchen können. So verfügen sie insgesamt über Kapital von mehr als 500 Millionen Pfund, was umgerechnet ca. 570 Millionen Euro entspricht. Damit ziehen die dortigen Universitäten nicht nur die begabtesten Studenten aus der ganzen Welt an, sondern machen sich auch attraktiv für die angesehensten Akademiker. Ohnehin ist London als Zentrum akademischer Exzellenz zu klassifizieren. Das verdeutlicht die beeindruckende Zahl von über 70 Nobelpreisträgern, die eine der vielen Londoner Universitäten in der Vergangenheit schon hervorgebracht hat. Wie bereits anhand der zahlreichen genannten Sehenswürdigkeiten deutlich geworden ist, eignet sich London generell als toller Ort für Studenten, die neben dem universitären Alltag auch das Leben genießen und etwas erleben wollen. So gibt es nicht nur über 100 Kinos in London, sondern auch über 100 Parks und beispielsweise knapp 7000 Bars.

Zugangsvoraussetzungen für ein Studium in London sind groß

Wie man sich bereits anhand der zahlreichen Vorzüge, die mit einem Studium in London verbunden sind, denken kann, sind die Hürden für eine Zusage entsprechend hoch. Studieren in London setzt harte Zugangsvoraussetzungen voraus, sodass man ein deutsches Abitur mit einer Mindestnote von 1,3 benötigt. Ein Studium in London kann aber unter Umständen ebenfalls dann möglich sein, wenn man einer der nachfolgenden Qualifikationen vorweisen kann:

1.    Zeugnis der fachgebundenen Hochschulreife

2.    Zeugnis der allgemeinen Fachhochschulreife

Während diese Voraussetzungen für ein Grundstudium gelten, sehen diejenigen für ein Postgraduiertenstudium noch einmal schärfer aus. Hier benötigt man nämlich entweder einen Bachelor-Abschluss wie beispielsweise ein Diplom oder erstes Staatsexamen. Auch ein Magister Artium kann zum Postgraduiertenstudium berechtigen. All diese Abschlüsse sind aber auch nur dann für eine Londoner Universität gut genug, wenn die Note passend ausfällt. In der Praxis sieht es so aus, dass die meisten deutschen Studenten in London direkt von den hiesigen Gymnasien kommen und dort zur Elite gezählt haben. Ein Abiturschnitt von 1,3 ist für die meisten deutschen Abiturienten nicht im Rahmen des Möglichen, sodass sie nur über Umwege überhaupt in den Genuss eines Studiums in der Metropole Englands kommen können.

Note im Abitur
Wer in London studieren möchte, benötigt bestmögliche Noten im Abitur. Bildquelle: Syda Productions – 372488335 / Shutterstock.com

Nächsten Jahre werden an Londons Beliebtheit nichts ändern

Wie bereits angeklungen ist, hat der Brexit an der Beliebtheit Londons bei deutschen Studenten wenig geändert. Aller Voraussicht nach wird sich an dieser Tatsache wohl auch in den nächsten Jahren nur wenig ändern. Wer im September dieses Jahres ein Grundstudium in London beginnt, zahlt darüber hinaus auch nur Studiengebühren in derselben Höhe, wie sie auch für inländische Studenten anfallen. Die britische Regierung hat außerdem bereits verlauten lassen, dass deutsche Studenten auch im nächsten Jahr noch Zugang zur studentischen Ausbildungsförderung haben werden. Da ein Studium gerade im Ausland unweigerlich immer mit höheren Kosten verbunden ist, als dies bei inländischen Studiengängen der Fall ist, sind Studentenkredite für deutsche Studenten von Relevanz. Deshalb hat die Students Loans Company bereits abgesegnet, dass deutsche Studenten auch weiterhin über die komplette Dauer ihres Studiums finanzielle Unterstützung in Form eines Kredits erfahren können. Die Zeiten für ein Studium in London könnten also praktisch kaum besser sein als dies momentan der Fall ist:

1.    Studieren in London ist deutlich billiger geworden

2.    Nach dem Studium kann man direkt in London arbeiten

3.    Eine Bewerbung für Erasmus+ ist immer noch möglich

Nichtsdestotrotz sollte man ein Studium in London immer genauestens planen und vielleicht auch einmal im Vorfeld das dortige Leben näher kennenlernen.

Bildquellen:
Solomiya Malovana – 605010887 / Shutterstock.com
Syda Productions – 454366837 / Shutterstock.com
Syda Productions – 372488335 / Shutterstock.com