Donnerstag, 18. September 2014
Anzeigen

Mit dem Bus nach London

Moderne Reisebusse, in England COACH genannt, sind um Lichtjahre besser als ihre zehn oder gar 15 Jahre alten Vorgänger, nicht nur in Sachen Zuverlässigkeit, sondern auch was die Laufruhe und Leistung anbelangt. Sie haben doppelt verglaste Fenster und eine Klimaanlage. Toiletten an Bord sind Standard. Die Arbeitszeiten der Fahrer unterliegen strengen Kontrollen, und die Bauart und Ausstattung der Fahrzeuge entspricht allerhöchsten Standards.
Seit 2008 gibt es in London eine Umweltzone (LEZ - Low Emission Zone) zur Verbesserung der Luftqualität. Die LEZ deckt fast den gesamten Großraum London ab und beinhaltet die stufenweise Einführung von Fahrverboten für dieselgetriebene Großfahrzeuge, die bestimmten Umweltstandards nicht entsprechen. Busse über 5 Tonnen mit mehr als acht Fahrgastplätzen müssen seit Juli 2008 die Emissionsstandards EURO III erfüllen und seit Januar 2012 die EURO-Norm IV, wenn sie in diese Zonen einfahren wollen. Alle nicht in Großbritannien zugelassenen Fahrzeuge, die die Emissionsstandards erfüllen, müssen bei Transport for London (TFL) für die LEZ registriert werden, damit sie ohne Gebührenentrichtung in die Niedrigemissionszone einfahren dürfen.
Auf vielfachen Wunsch hier auch eine Übersicht über Busparkplätze in London

Victoria Coach Station und National Express

Victoria Coach Station ist der größte Busbahnhof von London. Er befindet sich im Herzen der Stadt, nur wenige Minuten Fußweg vom Victoria-Bahnhof entfernt. Betreiber ist die Gesellschaft Transport for London. Die Victoria Coach Station ist der Ausgangspunkt für alle Linien von National Express und Eurolines sowie für mehrere kleinere Reisegesellschaften. Am Busbahnhof findet man ausgewählte Geschäfte und Dienstleistungen.

National Express

National Express ist die größte Reisebusgesellschaft Großbritanniens und bedient das ganze Land. Es werden sowohl Expressverbindungen zwischen vielen großen Städten als auch Busverbindungen zwischen kleineren Städten und Dörfern angeboten. Mit National Express gelangt man problemlos und günstig zu über 1.200 Orten im gesamten Land.

Kleinere Busgesellschaften

Greenline hat sich auf einen umweltfreundlichen und regelmäßigen Busservice zwischen London und den angrenzenden Counties im Südosten Englands spezialisiert. Insgesamt werden zwei Rund-um-die-Uhr-Verbindungen zwischen London und der geschichtsträchtigen Stadt Oxford angeboten: Oxford Express (Citylink X90) und Oxford Tube. Beide fahren die Gegend um Victoria an und bieten unterwegs zusätzliche Ein- und Aussteigemöglichkeiten wie in Notting Hill und Hillingdon.

Eurolines

Eurolines ist Europas größtes Linienbusunternehmen und besteht aus etwas mehr als 30 unabhängigen Gesellschaften. In Großbritannien ist der Betreiber National Express. Die Eurolines-Verbindungen sind eine tolle Möglichkeit, günstig durch Europa zu reisen. Insgesamt bedient der Service 25 Länder und bringt Sie auf Wunsch von Sizilien bis nach Helsinki.

Busreisen für Behinderte

Reisende mit Behinderung sollten sich auf jeden Fall bei der Busgesellschaft über behindertengerechten Zugang und Ermäßigungen informieren. National Express gewährt Behinderten eine Ermäßigung in Höhe von 25 - 50%. Das Unternehmen verfügt außerdem über einen Verhaltenskodex und bietet eine Reisehotline für behinderte Fahrgäste unter +44 (0)12 1423 8479.

Busausflüge

Solche Touren sind eine erstklassige Möglichkeit, berühmte Sehenswürdigkeiten ohne große Reisevorbereitungen zu entdecken. Die Dauer der Ausflüge variiert von einem halben Tag bis zu mehreren Wochen. Neben Ausflügen innerhalb von London und in der unmittelbaren Umgebung bieten sich von London aus Touren zu zahlreichen beliebten Touristenattraktionen  wie nach Stonehenge oder zum Castle von Leeds an.

Natürlich werden solche Touren auch bei uns im Ticketshop angeboten!
Hier gelangen Sie zu den Angeboten