Windsor Castle

Wochenendsitz der britischen Royals

Kein anderes Schloss ist so untrennbar mit der Geschichte der britischen Monarchie verbunden, wie das Windsor Castle.

Das größte und älteste durchgängig bewohnte Schloss der Welt befindet sich in der Grafschaft Berkshire unweit der britischen Hauptstadt und bildet mit dem Buckingham Palace in London sowie dem Holyrood Place in Edinburgh das Dreigestirn der Hauptresidenzen der britischen Monarchen.

Windsor Castle: das englische Versailles

Windsor Castle
Bildquelle: Pixabay

Die baulichen Wurzeln des offiziellen Wochenenddomizils der englischen Königsfamilie reichen bis ins Jahr 1078 zurück. In diesem Jahr ließ Wilhelm der Eroberer an der Stelle des heutigen Palastes zunächst eine Holzburg errichten. Über die Jahrhunderte veränderte und erwuchs das Schloss, mehrere Abrisse und Neuerrichtungen eingeschlossen, schließlich aus der Festung zur heutigen Schlossanlage, mit ihrer weitläufigen Parkanlage direkt an der Themse und den charakteristischen drei Türmen.

Zum Gebäudekomplex des Windsor Castle gehört ebenfalls die im 14. Jahrhundert erbaute St. Georgs-Kapelle, eine der schönsten Beispiele gotischer Architektur Großbritanniens. Sie dient bis heute den Windsors als wichtigste Grabstätte. Ein weiteres Besucher-Highlight sind die Staatsgemächer des Schlosses, zu denen auch die St.-Georgs Hall gezählt wird.

Über die Nordterrassen gelangt man unter anderem in diese große und reich verzierte Halle, die nicht nur eine Gemäldeausstellung mit Werken u.a. von Michelangelo und Leonardo da Vinci, sondern auch wertvolle, zum Teil militärische Requisiten aus der reichen Geschichte des Schlosses beheimatet.

Schon gewusst ... ?

Dass sich Königin Elisabeth II. im Windsor Castle aufhält, erkennt man an der Royal Standard Flagge der Queen, die auf dem Round Tower während ihrer Anwesenheit gehisst wird. In dieser Zeit können einige Bereiche, z. B. die State Apartments, nicht besichtigt werden. Dasselbe gilt für besondere Veranstaltungen, die jedoch zeitnah auf der Website des Schlosses angekündigt werden. Wenn der Union Jack vom Schlossdach weht, ist die Queen nicht anwesend.

Ausflug zum märchenhaften Windsor Castle

Von London aus ist das historische Windsor Castle mit seinen malerischen Gärten und der geschichtsträchtigen St. Georges Chapel mit dem Zug oder Auto in ca. 40 - 50 Minuten zu erreichen und eignet sich dadurch sehr gut als Tagesausflugsziel. In fußläufiger Entfernung des Schlosses befindet sich außerdem das im 15. Jahrhundert gegründete Eton College, in dem fast alle (männlichen) Mitglieder der britischen Königsfamilie ihre schulische Laufbahn hinter sich brachten.

Öffnungszeiten
Das Schloss hat ganzjährig geöffnet. In der Sommersaison von April bis Oktober steht es Besuchern von 09.30 bis 17.15 Uhr offen und in den Wintermonaten von November bis März von 09.45 bis 16.15 Uhr.

Adresse
Windsor
Windsor and Maidenhead
SL4 1NJ Vereinigtes Königreich
Tel.: +44 20 7766 7304
Website

Windsor Castle
Bildquelle: Pixabay

Entdecken Sie Windsor Castle mit dem London Pass®

Wenn Sie den London Pass besitzen, können Sie die bei den Sehenswürdigkeiten die Fast Track Lane nutzen und Warteschlangen einfach umgehen. Neben freiem Eintritt zu den schönsten Sehenswürdigkeiten bietet er Schnäppchenjägern viele Ermäßigungen beim Shopping und Kulturinteressierten zusätzliche, kostenlose Führungen (bei Attraktionen, die generell freien Eintritt gewähren).

Pass online bestellen